Paartherapie

Krisen sind notwendig im Leben für das Wachstum. Das ist ihre schöne Seite. Sie sind nicht nur schmerzlich und anstrengend.

Jürg Willi

Zu lieben ist eine uns angeborene Fähigkeit, die Art und Weise unsere Beziehungen liebevoll zu gestalten, leider nicht.

 

Im Laufe unseres Lebens stellen wir – meist schmerzhaft – fest, dass unsere Beziehungen keine „Selbstläufer“ sind. Dann braucht es Veränderungen, dann braucht es manchmal plan b.

Krise als Chance

 

In diesem Sinne betrachte ich Krisen in einer Paarbeziehung als Chancen für eine anstehende Paarentwicklung. Mein Anliegen ist es, die Bedingungen für diese Entwicklungsherausforderung zu optimieren, um eine Stabilisierung des Paarsystems zu erreichen, die optimalerweise in eine neue, unangeahnte Beziehungsqualität weiterentwickelt werden kann.

 

Das Prinzip Ursache – Wirkung

 

In meiner Arbeit als Paartherapeutin betrachte ich die Probleme eines Individuums nicht abgegrenzt vom Rest, sondern in einem Kreislauf von Ursache und Wirkung, also von gegenseitiger Abhängigkeit. Somit sind immer beide Partner am Entstehen von kritischen Situationen beteiligt. Damit verzichte ich auf Zuschreibungen von Täter- oder Opferrollen. In meiner Arbeit mit Ihnen bin ich nicht unparteiisch, sondern vielmehr allparteilich. Das heißt, die Positionen beider Partner und auch die bisher gewählten Lösungsstrategien zu verstehen und mit grosser Akzeptanz zu begegnen.

 

Respektvoll kommunizieren

 

Ich orientiere mich an den Ressourcen, die in einer Paarbeziehung vorhanden sind. Wichtig ist mir ein respektvoller sowie gewalt- und vorwurfsfreier Kommunikationsstil in der Paarsitzung, der sich meist auf die Zeiten außerhalb der Sitzungen ausweiten lässt.
Auch wenn dies nicht erreicht werden kann oder möchte, ist es dennoch sinnvoll, sich trennende oder bereits getrennte Paare in Ihrem Prozess zu begleiten und eine ausgesöhnte Trennung statt Rosenkriege zu ermöglichen.

Wie lange dauert die Therapie?

 

Ich biete Ihnen eine fachlich fundierte Begleitung an, die Sie mit flexiblen und wirksamen Methoden unterstützt, den gemeinsamen Weg weiter zu entwickeln.
Eine Paarsitzung dauert 90 Minuten. Häufig helfen schon wenige Sitzungen weiter. Die Paartherapie unterstützt Sie darin, selbst wieder Ansätze zu finden, Ihre Partnerschaft im Alltag voranzubringen. Daher sind in der Regel Termine in größeren Abständen (meist 4-6 Wochen) angebracht, nur in akuten Krisen sind manchmal häufigere Termine notwendig.

 

Ablauf einer Sitzung

 

Die Paarsitzungen finden meistens im Setting „ein Paar – ein Therapeut“ statt. Auf Wunsch ist ein Setting „ein Paar – ein Therapeutenpaar“ gemeinsam mit meinem geschätzten Freiburger Kollegen Jan Ehlers (www.ehlers-freiburg.de) möglich.

Zum weiteren Verständnis der theoretischen Grundlage der Systemisch-integrative Paartherapie nach Hans-Jellouschek

Die systemische Perspektive ist bei der systemisch-integrativen Paartherapie der umfassende Bezugsrahmen, in welchen Konzepte der emotionsfokussierten Therapie (EFT), Transaktionsanalyse (TA), Gestalttherapie, Psychodrama,
Hypnotherapie, sowie achtsamkeitsbasierte, tiefenpsychologische und lerntheoretische Ansätze integriert sind. (siehe www.vontiedemann.de)

Stellen Sie jetzt Ihre unverbindliche Terminanfrage