Orthomolekulare Medizin

 

Auch Mikronährstoffmedizin genannt, beschäftigt sich mit der Diagnostik von Vitalstoffmangelzuständen und der Empfehlung von Mikronährstoffen zur Vorsorge und Therapie von Krankheit.

Die orthomolekulare Medizin beruht auf der Erkenntnis, dass der menschliche Körper für ein gesundes, reibungsloses Funktionieren aller Zellsysteme bzw. Organe zahlreiche Mikronährstoffe in der richtigen Relation und Konzentration benötigt.

Als Vitalstoffe gelten ausschließlich Substanzen, die bereits im menschlichen Körper physiologisch vorhanden sind und zur Gesunderhaltung erforderlich ist. Zum einen können einige vom Körper selbst hergestellt werden, zum anderen müssen einige zusätzlich zugeführt werden, weil der Körper sie nicht alleine herstellen kann oder nicht ausreichend bei erhöhtem Bedarf.

Zu diesen Vitalstoffen gehören insbesondere

Vitamine

Mineralstoffe

Spurenelemente

Essentielle Fettsäuren

Essentielle Aminosäuren

Sekundäre Pflanzenstoffe

Eine Unterversorgung kann sowohl durch unzureichende Mikronährstofzufuhr, als auch durch einen individuellen Mehrbedarf verursacht werden.
Eine Unterversorgung von Mikronährstoffen kann aufgrund von Laboruntersuchungen nachgewiesen werden. Eine weitere Möglichkeit ist eine Mikronährstoff-Analyse, durch Einbeziehung von Lebensumständen, Medikamente, Ernährungsweise, Genussmittelkonsum, Sport und Vorerkrankungen.

Stellen Sie jetzt Ihre unverbindliche Terminanfrage